18 Jul

Zukunft in Schortens – In Zukunft Schortens

Stadtentwicklungsprozess 2015-2030

Seit Mitte Juli 2014 begleite ich die Stadt Schortens in einem extra aufgelegten Stadtentwicklungsprozess.

Dabei war ich für die Namensgebung und die Konzepterstellung zuständig und leite den Prozess bis Mitte 2015.

Mit modernen und individuell au Schortens abgestimmten Methoden begleite ich mit meinem professionellen ModeratorInnen-Team Vertreter von Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Institutionen sowie die Bürger in insgesamt fünf verschiedenen Arbeitskreisen.

Zum Hintergrund:
Die Einwohnerzahlen und Schülerzahlen der Stadt Schortens zeigen in den letzten Jahren einen eindeutigen Trend auf: Schortens wird kleiner und Schortens wird älter!

Wie also mit diesem Trend umgehen?
Welche Zukunft hat Schortens?
Welche Zukunft hat man in Schortens?
Lässt sich der Trend aufhalten? Muss man den Trend aufhalten?
Was macht Schortens so liebens- und lebenswert, dass man seine persönliche Zukunft in Schortens verbringen möchte?
Welche strukturellen und finanziellen Rahmenbedingungen kommen auf Schortens zu?

Diese und andere Fragen werden im Stadtentwicklungsprozess 2015-2030 angesprochen, diskutiert und bestmöglich beantwortet. Denn Rat und Verwaltung haben beschlossen, einzelne Herausforderungen ganzheitlich zu betrachten und daher in diesem Jahr den Prozess „Zukunft in Schortens – In Zukunft Schortens“ begonnen.

Nach Beschlüssen des Schortenser Verwaltungsauschusses hat es am 23. Juli bereits eine erste Informationsveranstaltung dazu gegeben. Auf dieser habe ich als begleitender Moderator angekündigt, den Stadtentwicklungsprozess unter anderem transparent und kommunikativ mit einer Internetseite zu begleiten, hier auf der Seite www.zukunft-in-schortens.de.

Dort erhalten in Kürze Interessierte die nötigen Informationen, Zwischenstände, Ergebnisse und Termine, inklusive einer Plattform zum Mitmachen.