11 Nov

Wechsel in der KSB-Geschäftsführung – Roman Mölling beginnt im Dezember

Hildesheim (11. November 2014). Beim KreisSportBund Hildesheim e.V. steht ein Wechsel in der Geschäftsführung bevor. Nachdem sich der bisherige Geschäftsführer Ulrich Nordmann beruflich neu orientieren möchte, tritt ab dem 01. Dezember Roman Mölling (49) seine Nachfolge an.

Der Hildesheimer Roman Mölling ist an der Deutschen Sporthochschule Köln zum Diplomsportlehrer mit dem Schwerpunkt Sportverwaltung ausgebildet worden, ging aber danach direkt in die Medienbranche. Seit einiger Zeit ist er mit einer PR-Agentur selbstständig und betreut unter anderem einige Projekte für die öffentliche Hand, so auch eine Sportstättenberatung in der Stadt Schortens. In den vergangenen 20 Jahren hatte er zudem einige Ehrenämter im Sportbereich inne, unter anderem als Schwimm- und Wasserballtrainer des TKJ Sarstedt, Vorsitzender des Kreisschwimmverbandes Hildesheim und als Pressewart des Schwimmverbandes Niedersachsen.

KSB-Vorsitzender Frank Wodsack: „Wir sind froh, dass wir mit Roman Mölling nicht nur einen Kenner der Hildesheimer Sportszene gewinnen konnten, sondern auch einen Netzwerker auf der sportlichen und politischen Ebene Niedersachsens.“

Zusätzlich zu dieser Personalie soll ab Januar 2015 auch eine/ein Sportreferent/in eingestellt werden, die/der die gesamte Sportregion Hildesheim/Peine/Salzgitter zu Themen der Vereins- und Organisationsentwicklung beraten wird.

Der Dezember wird für eine reibungslose Übergabe zwischen Nordmann und Mölling genutzt, die weitere berufliche Zukunft von Nordmann ist derzeit unbekannt. Mölling wird seine Agentur gemeinsam mit Partnern weiter führen, sich aber auf die KSB-Geschäftsführung konzentrieren.