01 Feb

NEU: Jetzt auch VDI-zertifiziert

Ab sofort ist Roman Mölling auch VDI-zertifiziert. Nach einer Zusatzausbildung als Stiftungsmanager (DSA) im Jahre 2012 hat jetzt auch der VDI ihn als zertifizierten Kommunikator VDI-Richtlinie 7001 (Kommunikation und Öffentlichkeitsbeteiligung bei Planung und Bau von Infrastrukturprojekten) anerkannt.

Grundlagen hierzu waren eine Schulung sowie von ihm derzeit betreute Kommunikationsprojekte in den Branchen Energiewirtschaft, Transportwesen sowie Rohstoffgewinnung.

26 Nov

Krisenkommunikation in der akuten Phase

Wenn man nach einer wissenschaftlichen Definition die Krise in vier Phasen unterteilt und sie dementsprechend in eine potenzielle Phase, eine latente Phase und eine akute Phase sowie in eine Nachkrisen-Phase unterteilt, kann man immer wieder feststellen, dass sich Firmen, Verbände und Institutionen der grundsätzlichen Bedeutung eines Handelns schon in den ersten zwei Phasen bewusst sind, aber erst in der akuten Krisenphase handeln. Dann wird neben dem Krisenmanagement schnell nach einer soliden Krisenkommunikation gerufen.

Dann wird es schwer, auf die Schnelle kompetente Unterstützung auf dem Markt zu bekommen, kaum eine Agentur hat Experten auf Abruf zur Verfügung.

Was ist die Konsequenz? Selber alles machen?

Nein. Eine Lösung könnte sein, Berater quasi als Feuerwehrkraft auf Hold vorzubuchen. Die hier entstehenden Kosten hat man dann in der akuten Krisenphase schnell wieder heraus.

Eine andere Lösung ist, dass die externe Beratung nicht immer vor Ort stattfinden muss. Viele Abstimmungen können auch via Telefonkonferenz und/oder Skype sowie im Dokumentenaustausch und Schriftverkehr über sichere Plattformen erfolgen.

09 Aug

Moderation der Jahresveranstaltung der „Niedersachsen Allianz für Nachhaltigkeit“

Heute moderiert Roman Mölling in Hannover im Haus der Wirtschaft die Jahresveranstaltung der „Niedersachsen Allianz für Nachhaltigkeit“ zum Thema: „Wissensmanagement in digitalen Zeiten“.

http://www.nachhaltigkeitsallianz.de

Mit dabei unter anderem Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies, UVN- Hauptgeschäftsführer Dr. Volker Müller, IHKN-Hauptgeschäftsführerin Dr. Susanne Schmitt,  LHN-Hauptgeschäftsführerin Dr. Hildegard Sander und Johannes Grabe vom DGB.

Beim Format „Unternehmen im Dialog“ stellen Benita von Steinäcker (HWK Hannover), Timo Weymann (Karl Weymann GmbH) und Torge Brandenburg (Sennheiser electronic GmbH & Co. KG) innovative Ansätze der Wissenssicherung vor.